Die Plätze 40-31: Perverse Witze

Weiter mit den Plätzen 40 bis 31. Das Phänomen der Hängetitten, die für eine glatte Gesichtshaut sorgen (siehe Witz #37), kenne ich nur zu gut von meinen Ex-Arbeitskolleginnen, die mich wegen meiner Sexwitze und meiner ungebrochenen Mittelfingermentalität damals um meinen Job als Fachkraft einer Berufssonderschule brachten. Und deren Laune damals war vermutlich, wie sie war, weil sie, wenn überhaupt, Liebhaber hatten, die auch eher Löwenzahn-Schwänze hatten (siehe Witz auf Platz 39).

40. Rainer besucht Rudi, seinen Arbeitskollegen, der die Woche zuvor vom Dach gefallen ist und nun von der Hüfte abwärts im Gips steckt. Nur die Füße schauen unten raus. „Meine Füße sind kalt“, jammert Rudi, „geh doch bitte hoch ins Schlafzimmer und hol mir meine Hausschuhe.“ Rainer geht hinauf und trifft oben auf Rudis extrem geilen, 22-jährigen Zwillingstöchter. „Hallo Mädels“, sagt er, „euer Vater hat mich raufgeschickt, damit ich euch beide mal richtig durchnehme!“ „Lüge! Niemals!“, kreischen die beiden Mädchen. „Na gut“, sagt Rainer, „wenn ihr es nicht glaubt …“ Er ruft die Treppe hinunter: „Beide?“ Und Rudi schreit zurück: „Natürlich beide!“

39. Zwei Freundinnen beim Tratsch: „Mein Mann ist im Schlafzimmer wie ein Löwe – er reißt sich die Kleider vom Leib und stürzt sich mit Gebrüll auf mich.“ – „Du hast es gut – meiner ist eher Löwenzahn – einmal blasen und der Samen für’s ganze Jahr ist weg.“

38. Welche Vögel haben den Schwengel vorn? Die Kastelruther Spatzen.

37. „Dorothea, ich wette, dass Sie heute keinen BH tragen.“ „Wieso?“ „Ihre Gesichtshaut ist so glatt …“

36. Nach dem Akt im Bett. Sie: „Na, Woran denkst du?“  Er: „Kennst du nicht!“

35. Das kleine Bürschchen im Park: „Mami, hier ist es so langweilig!“ „Langweilig, ha … wenn es den Park nicht gäbe, gäbe es auch dich nicht!“

34. Ein junger Mann geht mit seiner Freundin an der Kuhweide des Vaters spazieren. Da bespringt ein Stier eine Kuh. Er flüstert ihr lüstern ins Ohr: „Darauf hätte ich jetzt auch Lust.“ Darauf sie: „Kannst du doch, sind doch eure Kühe!“

33. Was machen 30 Schwänze in einem Bus? Eine Spritztour!

32. Das kleine Bürschchen kommt ins elterliche Schlafgemach und sieht die Mutter auf dem Vater reiten. „Was macht ihr denn da?“, fragt er. Die Mutter antwortet: „Ich massiere Papa gerade den Fettleib weg!“ Meint das Bürschchen: „Das bringt nichts! Jeden Dienstag kommt die Nachbarin und bläst ihn wieder auf!“

31. Was ist der Unterschied zwischen einer Rehkeule, einer Wolljacke und einem 17-jährigen Mädchen? Die Rehkeule wird gespickt! Die Wolljacke wird gestrickt! Das 17-jährige Mädchen wird 18!
Zurück zu Platz 50-41 <<>> Weiter zu Platz 30-21

Von Anfang an liebte er seine Schüler und hasste seine Mitarbeiterinnen (er war die einzige männliche Fachkraft an der Schule). Bei seinen Schülern war er schnell sehr beliebt, da er sich ernsthaft mit ihren Problemen auseinandersetzte und stets einen perversen Witz erzählte. Den eh schon von allgemeiner Frustration geplagten Mitarbeiterinnen war er ein Dorn im Auge, sie versuchten, ihn mit perfiden Mobbing-Methoden zu bezwingen, aber Zachäus hatte dank seiner gerechten, aber doch derben Art letztendlich immer den längeren Atem.

Schreibe einen Kommentar

Antworten abbrechen

Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen